Verzicht auf separate Messung bei Wärmepumpen

Bekanntmachung

Seit dem 01. September 2012 verzichten wir bei Wärmepumpen auf die in der TAB 2007 unter Punkt 10.2.4 Nr. 3 eingeräumte Möglichkeit, den Betrieb von Geräten zur Heizung oder Klimatisierung von der Installation einer Steuerungs- bzw. Regeleinrichtung abhängig zu machen, und somit auf eine gesonderte Zähleinrichtung.

Ein Kunde, der zukünftig eine Wärmepumpe ohne separate Zähleinrichtung und Schaltgerät betreibt, verliert seinen Anspruch auf die Inrechnungstellung eines reduzierten Netzentgeltes für den bezogenen Wärmestrom. Hierbei ist darauf zu achten, dass der Kunde seinem Stromlieferanten gegenüber nicht zu einem bestimmten Messkonzept verpflichtet ist.

Kunden, die zurzeit eine Wärmepumpe mit separater Zähleinrichtung und Schaltgerät betreiben, haben die Möglichkeit, ihren Netzanschlussvertrag für die Wärmepumpe nach § 25 Netzanschlussverordnung mit Monatsfrist zum Monatsende zu kündigen. Eine kürzerfristige Beendigung ist mit unserer Zustimmung möglich.

Der Umbau der Anlage hat nach § 13 Netzanschlussverordnung durch einen eingetragenen Installateur zu erfolgen.