E-Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Private Ladeeinrichtung für Ihr Elektrofahrzeug installieren? Das müssen Sie beachten:

Grundsätzlich ist der Anschluss von Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge anmeldepflichtig. Deren Inbetriebnahme bedarf darüber hinaus der vorherigen Beurteilung und Zustimmung des Netzbetreibers, sofern die Summen-Bemessungsleistung 12 kVA je Kundenanlage überschreitet.

Voranfrage beim Netzbetreiber stellen

Privatkunden wird empfohlen, ihre Wallbox mit einer Leistung von 11 kW direkt über den vorhandenen Netzanschluss zu installieren. Diese Option ist der Standard für den privaten Gebrauch, da die Netzanbindung nicht nur kostengünstig, sondern auch mit den meisten E-Fahrzeugen kompatibel ist. Darüber hinaus können Kunden einige Kosten sparen, da im Gegensatz zur Einrichtung eines zweiten Zählers viele Abstimmungsprozesse und Kosten beim Netzbetreiber entfallen. 11 kW-Anschlüsse belasten das Netz weniger stark und erfordern weniger zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen. Daher werden sie auch von der KfW gefördert. Zur Frage ob die Installation einer Ladeinfrastruktur in Ihrem Objekt möglich ist, nutzen Sie bitte die Voranfrage Ladeeinrichtungen für Elektrofahrzeuge.

Kunden, die aus verschiedenen Gründen eine Wallbox mit 22 kW favorisieren, benötigen eine eigene Messeinrichtung für E-Mobilität (separater Zähler) mit Funkrundsteuertechnik. Die Vorbereitung zum Einbau der weiteren Messeinrichtung erfolgt über einen Elektroinstallateur. Diese Messeinrichtung ist durch Ihren konzessionierten Installateur über einen Inbetriebsetzungsantrag zu beantragen.

Zusätzlicher Netzanschluss

In seltenen Fällen kann es erforderlich sein, einen zweiten „netzdienlichen“ Anschluss, der ausschließlich für E-Mobilität genutzt wird, zu installieren. Bei den verschiedenen Ladelösungen ist für die Installation und Inbetriebnahme vorab immer eine Netzanfrage unter Angabe der geplanten Ladeleistung beim Netzbetreiber zu stellen. Hier können Sie hier einen zusätzlichen Netzanschluss für E-Mobilität beauftragen. 

Der Betrieb einer nicht angemeldeten Ladevorrichtung ist unzulässig.