Erdgasumstellung

Aktuelle Umstellgebiete

Hier erhalten Sie wichtige Informationen zu den aktuellen Umstellgebieten im Rahmen der Erdgasumstellung.

Erdgasumstellung in Grevenbroich – die Anpassung beginnt!

In Vorbereitung auf die Umstellung der Erdgasversorgung von L- auf H-Gas haben wir die Erhebungsphase in Grevenbroich bereits erfolgreich abgeschlossen. Nun werden im zweiten Schritt alle rund 16.000 erhobenen Gasgeräte technisch auf den Weiterbetrieb mit der neuen Gasqualität H-Gas angepasst. Ab dem 06. Juli 2021 werden Sie in Grevenbroich dann mit H-Gas versorgt.

Die Maßnahmen zur Anpassung starten voraussichtlich im Mai 2021 und werden bis September 2021 abgeschlossen sein. Die Arbeiten werden von den gleichen Fachfirmen wie bei der Erhebung durchgeführt. Wie auch in der Erhebungsphase erhalten Sie in Grevenbroich die Besuchstermine mit einem Vorlauf von drei Wochen per Briefpost.

In etwa 10% der Haushalte und Betriebe erfolgt nach der Anpassung noch ein Besuch zur Qualitätskontrolle der durchgeführten Arbeiten. Dieser ist gesetzlich vorgeschrieben und wird ebenfalls schriftlich angekündigt.

Die Anpassungstätigkeiten werden von folgenden Dienstleistungsunternehmen durchgeführt:

ELTEL Infranet GmbH
SGW Metering
SPIE Gastechnischer Service GmbH
Veolia Deutschland GmbH.

Die Qualitätskontrolle erfolgt durch die LPR Energy GmbH

Bei Fragen zur Erdgasumstellung erreichen Sie uns unter den folgenden Kontaktdaten:

  • Erdgas-Helpline:          02451 624 – 6246
  • E-Mail Erdgasbüro:     erdgasumstellung(at)new-netz.de

Erdgasumstellung in Grevenbroich – die Erhebung beginnt!

Im November 2018 und im April 2019 wurden Sie über den bevorstehenden Wechsel der Gasqualität von L- auf H-Gas informiert. Dieser Wechsel erfolgt in zwei Schritten: Im ersten Schritt werden alle Gasgeräte in den Haushalten, Gewerbe- und Industriebetrieben erfasst. Im zweiten Schritt werden dann alle Gasgeräte technisch an die neue Gasqualität angepasst. Zwischen den beiden Terminen kann durchaus ein Zeitraum von bis zu einem Jahr liegen. Ab dem 06. Juli 2021 wird Grevenbroich dann mit H-Gas versorgt.

Am 03. Juni 2019 startete die Erhebung der etwa 16.000 Gasgeräte in Grevenbroich. Dieser Prozess dauert voraussichtlich bis Juni 2020. Die Besuchstermine werden von spezialisierten Fachunternehmen in unserem Auftrag durchgeführt und jeweils einige Wochen vorher individuell schriftlich angekündigt. In etwa 10% der Haushalte und Betriebe erfolgt nach der Erhebung noch ein Besuch zur Qualitätskontrolle. Dieser ist gesetzlich vorgeschrieben und wird ebenfalls schriftlich angekündigt.

Die Tätigkeiten zur Erhebung und Anpassung werden von folgenden Dienstleistungsunternehmen durchgeführt:

ELTEL Infranet GmbH
SGW Metering
SPIE Gastechnischer Service GmbH
Veolia Deutschland GmbH.

Die Qualitätskontrolle erfolgt durch die LPR Energy GmbH


Erdgasumstellung – die Erhebung in Mönchengladbach beginnt!

Anfang 2020 beginnt der nächste wichtige Schritt der Umstellung von L- auf H-Gas, die Erhebung von etwa 65.000 Gasgeräten im Mönchengladbach. Der gesamte Erhebungsprozess wird voraussichtlich bis Mitte 2021 andauern. Aufgrund des großen Gebietes wird es in Mönchengladbach fünf Umstellbezirke mit unterschiedlichen Erhebungszeiträumen und Schaltterminen geben.

Alle Termine und Umstellungsbezirke finden Sie hier (Teile der Stadt werden bereits jetzt mit H-Gas versorgt):

Alle Termine und Umstellungsbezirke finden Sie hier (Teile der Stadtwerden bereits jetzt mit H-Gas versorgt):

Zur Erinnerung: In jedem gasversorgten Haushalt oder Betrieb unseres L-Gas-Netzgebietes werden (mind.) zwei Besuchstermine von spezialisierten Fachunternehmen im Auftrag der NEW Netz GmbH durchgeführt. Beim ersten Termin werden alle vorhandenen Gasgeräte erfasst (Erhebung). Beim zweiten Termin werden alle Geräte technisch auf den Betrieb mit H-Gas angepasst (soweit möglich). Zwischen den beiden Terminen kann jedoch ein Zeitraum von bis zu einem Jahr liegen.

In etwa 10% der Haushalte und Betriebe erfolgt nach der Erhebung bzw. nach der Anpassung noch ein Besuch zur vorgeschriebenen Qualitätskontrolle.

Eine Erstinformation für alle L-Gaskunden im Umstellbezirk (UB) 4 in Mönchengladbach wird ab Ende November 2019 versandt. Die Information der Kunden in den weiteren Umstellbezirken erfolgt schrittweise entsprechend der Planung in o.a. Tabelle.

Für Ihre Fragen ist unser Erdgasbüro wie folgt erreichbar:

Rufnummer Erdgas-Helpline: 02451 624 - 6246

E-Mail Erdgasbüro:                    erdgasumstellung(at)new-netz.de

Erdgasumstellung – Erhebungsstart in Viersen

In Viersen startet die Erhebung aller Gasgeräte im 3. Quartal 2020 und wird bis zum 2. Quartal 2021 andauern. Die Anpassung der Geräte beginnt im 4. Quartal 2022. Insgesamt werden etwa 29.000 Geräte zunächst erhoben und in einem späteren Schritt im Jahr 2023 technisch angepasst. Aufgrund der Größe des Gebietes ist Viersen in drei Umstellbezirke mit unterschiedlichen Erhebungszeiträumen und Schaltterminen unterteilt.

Alle Termine und Umstellungsbezirke finden Sie hier:

In etwa 10% der Haushalte und Betriebe erfolgt nach der Erhebung bzw. nach der Anpassung noch ein Besuch zur vorgeschriebenen Qualitätskontrolle.

Eine Erstinformation für alle L-Gaskunden im Umstellbezirk (UB) 14 in Viersen-Süchteln wird ab Anfang Juli 2020 versandt. Die Information der Kunden in den weiteren Umstellbezirken erfolgt schrittweise entsprechend der Planung in o.a. Tabelle.

Für Ihre Fragen ist unser Erdgasbüro wie folgt erreichbar:

Rufnummer Erdgas-Helpline: 02451 624 - 6246

E-Mail Erdgasbüro: erdgasumstellung(at)new-netz.de

Erdgasumstellung – Erhebung in Schwalmtal und Brüggen beginnt im Frühjahr

Der nächste große Schritt bei der Erdgasumstellung in unserem Netzgebiet steht bevor: Im Februar 2021 beginnt die Erhebung (Erfassung) aller Gasgeräte und -anlagen im Umstellbezirk Brüggen, im März in Schwalmtal.

Die Erhebungsmaßnahmen werden voraussichtlich bis Ende 2021 dauern. Entsprechend den Schätzungen der NEW Netz betreffen diese Maßnahmen in Zahlen ausgedrückt rund 11.530 Gasgeräte. Die endgültige Umstellung auf H-Gas ist für das Jahr 2023 geplant.

Warum muss die Erhebung durchgeführt werden?

Die Erhebung der Gasgeräte ist als vorbereitende Maßnahme für die spätere Anpassung unbedingt erforderlich (zeitlicher Abstand zwischen Erhebung und Anpassung ca. 1 Jahr). Dies ermöglicht es der NEW Netz, einen Überblick über die vorhandenen Geräte zu gewinnen, um rechtzeitig die richtigen Anpassungsmaterialien in ausreichender Menge bestellen zu können.

Welche Unternehmen führen die Erhebung durch?

Folgende Partner für die Erhebung und die zugehörige Qualitätssicherung wurden von der NEW Netz beauftragt:

• Eltel Infranet GmbH

• SPIE Gastechnischer Service GmbH

• SGW Metering

• Veolia Industrie Deutschland GmbH

• LPR Energy GmbH

Die betroffenen Erdgaskunden werden im Vorfeld umfassend per Briefpost informiert.

Erdgasumstellung – Erhebungsphase in Niederkrüchten beginnt

Die erste Projektphase der Erdgasumstellung in Niederkrüchten wird eingeläutet. Zurzeit werden Erdgaskunden im Netzgebiet der NEW Netz GmbH und damit auch in Niederkrüchten noch mit der Erdgasqualität „L“ versorgt. Da L-Gas in Zukunft nicht mehr unbegrenzt zur Verfügung stehen wird, muss die Erdgasversorgung auf die alternative Gasart H-Gas umgestellt werden. Die beiden Erdgasqualitäten unterscheiden sich in Ihrem Energiegehalt.

In Vorbereitung auf die eigentliche Umstellung beginnt nun die erste Phase – die Erhebung. Alle Gasgeräte in Niederkrüchten werden ab März 2021 von Monteuren spezialisierter Fachfirmen im Auftrag der NEW Netz GmbH erhoben (erfasst). Dabei werden wichtige Gerätedaten wie beispielsweise Hersteller und Gerätetyp aufgenommen. In 2023 erfolgt die technische Anpassung aller Gasgeräte.

Außerdem erfolgt bei 10 % aller erhobenen bzw. angepassten Gasgeräte die erforderliche stichprobenartige Qualitätskontrolle der durchgeführten Arbeiten.

Folgende Partner für die Erhebung und die zugehörige Qualitätssicherung wurden von der NEW Netz beauftragt:

• Eltel Infranet GmbH

• SPIE Gastechnischer Service GmbH

• SGW Metering

• Veolia Industrie Deutschland GmbH

• LPR Energy GmbH

Die betroffenen Erdgaskunden werden im Vorfeld umfassend per Briefpost informiert.

Bei Fragen zur Erdgasumstellung erreichen Sie unsere Mitarbeiter im Erdgasbüro unter der Rufnummer 02451 624 – 6246 oder per E-Mail unter erdgasumstellung@new-netz.de.

Erdgasumstellung – Beginn der Erhebung in Vorst

Auf dem Weg zur Umstellung der Erdgasversorgung von L- auf H-Gas beginnt nun die nächste Phase. Ab Mai 2021 werden die rund 2.000 Gasgeräte in Vorst von Monteuren spezialisierter Fachfirmen im Auftrag der NEW Netz GmbH erhoben (erfasst). Während der Erhebung werden wichtige Geräteinformationen wie beispielsweise Hersteller und Gerätetyp aufgenommen. Dies ist notwendig, damit in Vorbereitung auf die nachfolgende Anpassungsphase Ersatzteile für die Gasgeräte bestellt werden können. Die technische Anpassung ist in Vorst ab Mai 2023 geplant.

Alle Maßnahmen zur Erhebung und Anpassung der Gasgeräte sind zwingend notwendig, damit zum eigentlichen Schalttermin am 05.09.2023 in Vorst alle Gasgeräte sicher und zuverlässig mit der neuen Gasqualität H-Gas weiterbetrieben werden können.

Bei 10 % aller erhobenen bzw. angepassten Gasgeräte erfolgt außerdem eine vorgeschriebene stichprobenartige Qualitätskontrolle der durchgeführten Arbeiten.

Die entsprechenden Umstellungsmaßnahmen in St. Tönis werden aus netztechnischen Gründen erst ab dem Jahr 2026 erfolgen. Der Schalttermin für St. Tönis liegt im Jahr 2028.

Folgende Partner für die Erhebung und die zugehörige Qualitätssicherung wurden von der NEW Netz beauftragt:

• Eltel Infranet GmbH

• SPIE Gastechnischer Service GmbH

• SGW Metering

• Veolia Industrie Deutschland GmbH

• LPR Energy GmbH

Die betroffenen Erdgaskunden werden im Vorfeld umfassend per Briefpost informiert.

Bei Fragen zur Erdgasumstellung erreichen Sie unsere Mitarbeiter im Erdgasbüro unter der Rufnummer 02451 624 – 6246 oder per E-Mail unter erdgasumstellung@new-netz.de.