NEW Netz GmbH

Ihr Partner für sichere Energieversorgung

Ihr Verteilnetzbetreiber und grundzuständiger Messstellenbetreiber in der Region Heinsberg, Mönchengladbach, Viersen und Teilen des Rhein-Kreis Neuss. Wir verantworten den Betrieb, die Planung, die Wartung und den Ausbau des örtlichen und regionalen Strom-, Erdgas- und Trinkwasserverteilnetzes, sowie den grundzuständigen Messstellenbetrieb.

Netzgebiete

Rund 10.000 km Strom- und mehr als 4.100 km Erdgasleitungen dienen ebenso wie 3.000 km Trinkwasserleitungen in unserem Netzgebiet der sicheren und qualitätsgerechten Energie- und Trinkwasserversorgung unserer Kunden.

Die Messung und Verarbeitung der Messwerte erfolgt an rund 440.000 Strom-, mehr als 160.000 Erdgas- und 105.000 Wasser-Messlokationen.



Standorte

Standorte

Geilenkirchen

Nikolaus-Becker-Straße 28-34

in 52511 Geilenkirchen

Mönchengladbach

Voltastraße 2

in 41061 Mönchengladbach

Viersen

Rektoratstraße 18

in 41747 Viersen


Karriere bei der NEW Netz

Wir sind als kundennaher, kompetenter und sympathischer Dienstleister bekannt und verstehen uns als Spezialist für ein breitgefächertes Geschäftsfeld

Strom, Erdgas, Trinkwasser und Energiedienstleistungen. 

Wir bieten:

  • gute Arbeitsbedingungen

  • berufliche Perspektiven

  • und vieles mehr…


Projekte und Zertifizierungen

Projekte und Zertifizierungen

QUIRINUS - ein virtuelles Kraftwerk

Solardächer, Windräder und Biogasanlagen – statt großer, zentraler Kraftwerke setzt Deutschland im Rahmen der Energiewende auf viele kleine Erzeuger

Wir als regionaler Verteilnetzbetreiber stehen vor der Herausforderung, systemrelevante Dienstleistungen über die beteiligten Erzeugungsanlagen und Speicher im Stromnetz zu erbringen. Wir haben in unserem Versorgungsgebiet eine Vielzahl von kleineren und mittleren industriellen Energie-Einspeiseanlagen z.B. BHKW-Anlagen sowie EEG-Anlagen, die in ein aktives regionales Erzeugungsmanagement eingebunden werden sollen, um einen signifikanten Beitrag zur Sicherstellung der Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Stromnetze zu leisten.

Unter dem Namen QUIRINUS soll ein sogenanntes virtuelles Kraftwerk entstehen, in dem viele kleine Anlagen zu einem großen Kraftwerk gebündelt werden. Das heißt, die Anlagen werden über ein Informations- und Kommunikationsnetz miteinander verbunden und können Daten austauschen. Diese werden an einer zentralen Stelle gesteuert, sodass man von dort aus das Stromangebot und die Stromnachfrage aufeinander abstimmen kann.

Der Schwerpunkt im Projekt liegt auf dem Erzeugungs- und Speichermanagement im Verteilnetz.

Wir beabsichtigen im Rahmen des Projektes, die Flexibilitätsoptionen von solchen Anlagen zu erproben und gehen insbesondere der Frage nach, wie das Zusammenspiel von dezentralen Einspeisern aus fluktuierenden Quellen wie Wind und Solar mit den eingangs genannten Anlagentypen zu gestalten ist, um die Eigenschaften dieser Anlagen netzdienlich managen zu können.

Da wir ein Beteiligungsunternehmen der NEW AG sind, haben wir durch den Konzern Zugriff auf Kälte- und Wärmespeicher. Im Projekt wird auch die Einbindung des kinetischen Speichers der ETC prototypisch erprobt.

In den Abteilungen Asset-Management und Netzbetrieb haben wir entsprechendes Personal und Know-how, um die im Projekt anstehenden Aufgaben zu erfüllen.

Nähere Informationen finden Sie unter www.quirinus-projekt.de.

TSM-Zertifikat für die Sparten Strom, Erdgas und Wasser

Die Sparten Strom, Erdgas und Wasser der NEW Netz GmbH haben erfolgreich die Prüfung zur TSM-Zertifizierung bestanden.

Im April 2019 haben wir nun schon zum 3. Mal die Überprüfung des VDE und des DVGW bestanden und sind somit berechtigt, das TSM-Logo in unseren Veröffentlichungen zu führen.

TSM steht für Technisches Sicherheitsmanagement und ist ein freiwilliges Managementsystem, das alle personellen, technischen und organisatorischen Voraussetzungen schafft, um das komplexe technische Regelwerk inklusive aller rechtlicher Vorschriften und anerkannten Regeln der Technik einhalten zu können. Dabei werden alle Prozesse betrachtet: von der Planung über Bau, Betrieb, Instandhaltung bis zur Lagerhaltung.

Das Zertifikat wird vom DVGW (Erdgas und Trinkwasser) und VDE/FNN (Strom) vergeben. Ziel ist es, die Sicherheit in den Anlagen in Industrie und Gewerbe durch regelmäßige, eigenverantwortliche Überprüfung und Instandhaltung zu gewährleisten.

Durch die regelmäßige Überprüfung des TSM dokumentieren Energieversorger die Gewährleistung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards in ihrem Unternehmen.

Zugeschnitten auf die jeweils notwendigen Bedürfnisse der Versorgungsunternehmen hat der DVGW spezifische Anforderungen an deren Qualifikation und Organisation formuliert. Diese sind als anerkannte Regeln der Technik veröffentlicht.

Im Zertifizierungsverfahren findet ein Überprüfungsgespräch mit TSM-Experten des DVGW statt. Grundlage hierfür ist der zuvor vom Unternehmen ausgefüllte und vorbereitete Leitfaden. Hat ein Unternehmen die vorgegebenen Regeln umgesetzt, wird ihm dies nach dem erfolgreich bestandenen Überprüfungsverfahren in Form einer DVGW-Bestätigung bescheinigt.

Informationen: www.dvgw.de